Home » Komplementäre Onkologie: Supportive Maßnahmen und evidenzbasierte Empfehlungen - Mit einem Geleitwort von Werner Hohenberger by Jutta Hübner
Komplementäre Onkologie: Supportive Maßnahmen und evidenzbasierte Empfehlungen - Mit einem Geleitwort von Werner Hohenberger Jutta Hübner

Komplementäre Onkologie: Supportive Maßnahmen und evidenzbasierte Empfehlungen - Mit einem Geleitwort von Werner Hohenberger

Jutta Hübner

Published February 21st 2012
ISBN :
Kindle Edition
480 pages
Enter the sum

 About the Book 

Komplementäre Wirkstoffe und Verfahren gewinnen in der Onkologie immer mehr an Bedeutung - Patienten fragen gezielt nach einer möglichst sanften Naturheilkunde und erwarten von Ihnen nicht nur eine kompetente Einschätzung, sondern auch eineMoreKomplementäre Wirkstoffe und Verfahren gewinnen in der Onkologie immer mehr an Bedeutung - Patienten fragen gezielt nach einer möglichst sanften Naturheilkunde und erwarten von Ihnen nicht nur eine kompetente Einschätzung, sondern auch eine ausführliche Beratung: Was hilft gegen die Krebserkrankung, gegen Tumor- oder Therapiefolgen, was ist nicht empfehlenswert oder gar gefährlich? Was ist von alternativen Methoden zu halten? Die Komplementäre Onkologie, seit ihrem Erscheinen zu einem Standardwerk avanciert, ermöglicht Ihnen einen raschen Überblick über alle gängigen Verfahren und Substanzen. Als Onkologe wie auch als Hausarzt, Internist, Gynäkologe oder Urologe, der Krebspatienten mit betreut, haben Sie damit Zugriff auf systematisch aufbereitete aktuelle, evidenzbasierte Fakten mit den daraus resultierenden Bewertungen - so frischen Sie nicht nur Ihr Wissen auf, sondern sind auch optimal für die Patientenberatung gerüstet.Dr. med. Jutta Hübner FA für Innere Medizin, Hämatologie und Internistische Onkologie, Naturheilkunde, Ernährungsmedizin und Palliativmedizin- Leiterin der Palliativmedizin, der supportiven und komplementären Onkologie am Universitären Centrum für Tumorerkrankungen (UCT) in Frankfurt- Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie der Deutschen Krebsgesellschaft